Über uns Sonack´s:

 

Wie wir zu unseren Katzen und zur Zucht gekommen sind:

 2006 wurden mein Mann und ich aus Gesundheitsgründen gezwungen uns wohntechnisch umzu orientieren.Wir fanden ein ganz tiolles Grundstück in Elmenhorst mit Nachbarn, von denen wir während unserer Bauphase stets mit frischem Kaffe versorgt wurden. Deren Katzen fühlten sich bei uns gleich sauwohl. Solche Katzen mit blauen Augen und einem unwahrscheinlich weichem Schafsfell hatten wir bislang nicht gesehen. Eine dieser Katzen mit einem sehr grimmigen Gesicht , liess sich durch keinerlei Baulärm und Treiben von unserer Seite vertreiben.Was meinem Mann sehr imponierte. Und somit konnten wir, d. h. mein Mann unsere Nachbarn davon überzeugen, das dieser Kater, der für die Zucht der Nachbarin nicht mehr einsetzbar war, sehr gut zu uns passt und ihr dadurch auch nicht verloren gehen würde.

Dieser Kater nahm in unserem Hause sofort eine Sonderstellung ein, die er auch aus vollem Herzen genießt.

Vormals Idefix of beutiful Slayers, von da an aber unser "Dicker" war nun der King in unserem Haus.

 

 

Es dauerte auch nicht lange, unsere Nachbarins Katze Chichibell hatte gerade im Sommer  Nachwuchs bekommen und schon hatten wir unsere Prinzessin bei uns zu Hause. Sie bekam den Namen Iofiels Angel´s Esprite. Eigentlich wollte mein Mann nie Katzen, hatte sogar eine extreme Katzenallergie und nun hat gerade er diese beiden tollen Schmusefaktoren in unser Haus geholt. Und was soll ich euch sagen, seine Allergie ist vollständig weg.

Im November, kurz vor unserem Einzug in unser Haus, holten wir uns dann auch endlich unseren Hund. Eine ängstliche kleine Rhodeseien Richbak Hündin von 4 Monaten.Wir waren natürlich sehr gespannt, wie sich unsere drei Tiere miteinander verstehen. Aber wir warteten vergeblich auf Zank und Faucherei. Alles lief bestens.Ihren etwas sehr langen Namen kürzten wir auf "Aki", was sie auch ganz toll annahm

 

  

leider im Jan. 2011 viel zu früh verstorben

Alle guten Dinge sind drei meinte wohl unser Sohn Sven. Schenkte seiner damaligen Freundin Meike eine traumhaft schöne, wie soll es aus dem Hause Iofields Angel´s auch anders sein, schwarze Katze. Da Meike ihre "Fairy" jedoch nicht mit zu sich nach Hause nehmen konnte lebte Fairy vorerst bei uns und nach der Trennung von meinem Sohn auch für immer.

 

 

Das ganze kommende Jahr über konnte ich dann bei Marlies (Zuchtname Iofiels Angel´s) sehr viel über Rasse und Aufzucht der Selkis lernen. Begleitete Marlies zu diversen Ausstellungen und unterstütze Sie auch schon mal bei Geburten ihrer Katzen.. Was anfangs ganz schön Überwindung kostete, da ich sehr geruchsempfindlich bin. Irgendwann heckten wir beide dann den Plan aus, auch unsere Esprite decken zu lassen. Was wir im Mai 08 durch Iofiels Angel´s Geronimo auch taten.Voller Ungeduld warteten wir nun auf das Ergebnis. Als der Entbindungstermin immer näher rückte, wurde ich langsam nervös. Aber unsere Esprite hat mir so toll geholfen diese Kitten zur Welt zu holen und aufzuziehen. Jede Veränderung und Entwicklungsphase hat so viel Spaß gebracht, daß ich meinen Mann  ganz schnell. ohne viel Reden, von einer Zucht überzeugen konnte. Erst wollte ich mit Marlies eine Zwingergemeinschaft gründen, sie meinte jedoch früher oder später hätte ich sowieso meinen eigenen Zwinger, also warum nicht gleich. Tja so kam ich ganz schnell zum Züchten einer sehr familienbezogenen, verschmusten, unkomplizierten und meschenbegrüssenden Rasse, nämlich den Selkirk Rex und darf mich nun auch Züchter nennen. ...

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld